Archiv für Januar 2012

Dessau – Wenn ein rassistischer Konsens spürbar wird!

Am 21. Januar marschierte erneut ein Mob aus Neonazis, Hools und Bürgern durch Dessau und brachte, unter dem Deckmantel eines Protestes gegen Gewalt, seine rassistischen Ideen auf die Straße. Mit diesem Text versuchen wir, die Ereignisse zu analysieren, um eine klarere Informationslage zu schaffen. Dies ist bitter nötig, da zum einen die Bedrohungslage innerhalb der Stadt weiter besteht und es zum anderen ein offenbar großes, überregionales Bedürfnis nach Information gibt. (mehr…)

Selbstkritische Erklärung der Gruppe No Nazis Dessau zu den Ereignissen am 21. 1. 2012

In Dessau kam es am Samstag erneut zu einer rassistischen „Volks-Mob“ Demonstration von mind. 300 Menschen. Unter den Demonstranten waren mehrheitlich Neonazis aus dem Umfeld der sogenannten „Freien Kameradschaften“, klar rechts orientierter Hooligan Gruppen sowie als nationalistisch einzuschätzende ganz „normale“ BürgerInnen. Ermöglicht wurde diese Demonstration durch die Stadt Dessau, die eine, obwohl rechtliche absolut nicht zu rechtfertigende, Spontananmeldung mit vorheriger Mobilisierung akzeptierte. Der letztendliche Anmelder von vor Ort war ein bereits wegen rechter Gewalttaten verurteilter ehemaligen Spieler des ASG Vorwärts Dessau.

Wir, als regionale Antifaschistische Struktur, sehen uns in der Pflicht euch nach den Geschehnissen vom Samstag so transparent wie möglich die Gründe unserer Fehleinschätzungen zu diesem Tag zu erläutern. (mehr…)

Wieder Nazis und Bürgermob in Dessau

Nachdem in den vergangenen Tagen sämtliche Demonstrationsanmeldungen in Dessau abgesagt wurden und viele beteiligte Gruppen beschlossen hatten heute nicht nach Dessau zu fahren, fand am frühen Abend erneut eine Demonstration mit großer Neonazibeteiligung statt. (mehr…)

Aktuelle Lage in Dessau. 17:30 Uhr 21.1.

Momentan ist eine Gruppe von 15-20 Nazis am Dessauer Hbf von der Polizei gekesselt.
Über weitere Naziaktivitäten kann momentan nichts Berichtet werden, das Stadtgebiet wird aber weiter Beobachtet. Wir stehen auch im Kontakt zur Black Comunity in Dessau und werden uns um deren Schutz mit bemühen. Es sind Momentan auch Unterstützer aus anderen Städten vor Ort um uns und die Black Comunity zu supporten.
Vielen Dank an dieser Stelle.
Wir versuchen weiter aktuell über die Lage hier in Dessau zu berichten

UPDATE!
http://de.indymedia.org/2012/01/323340.shtml

Anlaufpunkt für Anreisende, heute

Wir haben uns nach persönlichen gesprächen mir einzelnen Personen und Gruppen entschlossen einen Anlaufpunkt einzurichten, für Leute die trotz abgesagter Demo nach Desau kommen werden.
Ab 14 Uhr wird das AJZ Dessau, in der Schlachthofstrasse als Anlaufpunkt zu Verfühgung stehen.
NoNazisDessau