Archiv für September 2014

Gründung Dessau-Nazifrei

Am 14.09. 2014 gründet sich das Bündnis Dessau-Nazifrei offiziell.
Wir freuen uns sehr, dass es endlich auch in Dessau-Roßlau einen Zusammenschluss von engagierten Bürgern gibt, welche mehr wollen als nur Händchen halten.

Solidarische und antifaschistische Grüße

+++Pressemitteilung+++

Gründung Bündnis Dessau-Nazifrei

Am Sonntag, den 14. September 2014, gründet sich gegen 12:00 Uhr das Bündnis Dessau-Nazifrei.
Es sieht sich als Ergänzung zu den bestehenden Bündnissen und Netzwerken gegen Nazis in Dessau-Roßlau. Dabei wird der Schwerpunkt der zukünftigen Arbeit auf die Vorbereitung und Durchführung von Menschenblockaden gelegt, um den alljährlichen „Trauermarsch“ durch Dessau- Roßlau , welcher immer um den 7. März herum stattfindet, ab 2015 effektiv zu blockieren und somit zu verhindern.
Dazu wollen die Mitglieder alle Gruppen, Gewerkschaften, Parteien, Jugend-und Studierendenverbände, Initiativen und engagierte Einzelpersonen ansprechen und für diese Aktionsform begeistern. Gründungsmitglied und Stadtrat Michael Berghäuser sagte: „ Wir wollen den Spuk der Nazis endlich beenden und die Aufmärsche dauerhaft durch Menschenblockaden verhindern.“

Hintergrund:

In vielen deutschen Städten gibt es bereits überaus erfolgreich arbeitende Bündnisse, wie „Dresden- Nazifrei“ oder „Magdeburg- Nazifrei“. Der Name „… Nazifrei“ ist mittlerweile ein Synonym für friedliche und erfolgreiche Menschenblockaden in ganz Deutschland. Der Verhaltenskodex der „… Nazifrei“ Bündnisse ist bundesweit nahezu einheitlich . Ziel ist es, sich mit friedlichem und zivilem Ungehorsam gegen Naziaufmärsche zu wehren. Besonderen Wert legt das Bündnis darauf, dass es kein Alleinvertretungsrecht beim Kampf gegen Nazis hat, sondern solidarisch mit allen ist, die das Ziel teilen, die Naziaufmärsche zu verhindern.

Der Gründungstag wurde auf den 14. September 2014, den 2. Sonntag im September gelegt, an dem alljährlich, seit 1945, der Opfer des Faschismus gedacht wird.. Dazu findet um 10 Uhr eine Gedenkveranstaltung am Mahnmal für die Opfer des Faschismus ( OdF) im Dessauer Stadtpark statt.

Wann? 14.09.2014 | 12:00 Uhr

Wo? Schwabehaus | Johannisstraße 18 | Dessau

Kontakt:

E-Mail: dessau-nazifrei[at]riseup.net

Postanschrift:
Bündnis Dessau-Nazifrei
Postfach 1154

06812 Dessau- Roßlau

Oury Jalloh: Bundesgerichtshof bestätigt Urteil von Magdeburg

Im Fall des, in einer Gewahrsamszelle des Polizeireviers Dessau, unter mysteriösen Umständen verbrannten Oury Jalloh hat der Budesgerichtshof ( BGH) heute in der 2. Revisionsverhandlung das Urteil des Landgerichts Magdeburg bestätigt. Der Fall wird damit nicht wieder aufgerollt. Die Richter sehen es als ermessen an, dass Oury Jalloh, obwohl an Armen und Beinen gefesselt, sich selbst angezündet hat und bei lebendigem Leib verbrannt ist.

Oury Jalloh, welcher aus Sierra Leone nach Deutschland gekommen ist, verbrannte am 07.01.2005 in der Zelle Nr. 5 des Polizeireviers in Dessau-Roßlau.
Das Landgericht Magdeburg hatte den damaligen Dienstgruppenleiter Schubert wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe von 10800 € verurteilt, was wohl kaum als gerechte Strafe gewertet werden kann. Er hatte extrem gedankenlos gehandelt und seine Pflichten nur sehr unzureichend bzw. gar nicht wahrgenommen. In wie weit er wirklich in den Tod von Oury Jalloh verstrickt ist, wird wohl niemals vollständig geklärt werden, da Akten verschwunden sind oder vernichtet wurden und die Polizei in Dessau sehr bemüht war möglichst viel zu vertuschen. Selbst die Richter in Karlsruhe bezeichneten das, was in Dessau im Nachgang zur Aufklärung passiert ist, als „Riesenschlamperei“.
Der verurteilte Polizist war auch schon beim Tod von Mario Bichtermann in die Schlagzeilen geraten, welcher in der selben Zelle an Inneren Blutungen verstarb.
Damals ist er allerdings nicht strafrechtlich belangt wurden.

Wir sehen in diesenm Urteil einen Skandal, weil der Fall niemals aufgeklärt wird, die Schuldigen nicht richtig belangt werden und den Hinterbliebenen keine Gerechtigkeit wiederfährt.

Der Kampf geht weter: Oury Jalloh, das war Mord !!!

Große Demonstration zum 10. Todestag von Oury Jalloh am 07.01.2015 in Dessau

Alle Infos zum Fall Oury Jalloh und der Initiative findet ihr unter:
http://initiativeouryjalloh.wordpress.com/